Sonntag, 23. Juli 2017

Germknödel mit Powidl





Zutaten

  • 30 g Hefe (Germ)
  • 500 g Mehl
  •  Salz
  • 70 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1/4 Liter Milch, lauwarm
  • 1 Ei(er), davon das Eigelb
  • 1 Ei(er)
  •  Zitronenschale, gerieben
  • 1 Pck. Vanillezucker

  Für die Füllung:

  • 300 g Pflaumenmus (Powidl)
  • 1 EL Rum
  • 150 g Mohn, gemahlen
  •  Puderzucker, zum Bestreuen
  • 100 g Butter


Zubereitung

Ein Dampfl (Hefestück) aus etwas Mehl mit Zucker und Hefe, in lauwarme Milch rühren, machen und zum Aufgehen zur Seite stellen.

Hefeteig zubereiten: Alle Zutaten mit dem Dampfl vermischen und gut verkneten. Zu einer Kugel formen, etwas Mehl darüber streuen und mit einem Tuch bedeckt gehen lassen (oder im Weidling, bedeckt gehen lassen).

Powidl (Pflaumenmus) mit Rum vermengen. Mit einem Löffel Nocken ausstechen, mit der Hand flachdrücken, einen Kaffeelöffel Powidl in die Mitte setzen, die Ränder hochziehen, zu einem Knödel formen, nochmals auf einem bemehlten Brett aufgehen lassen.

In Dampf (auf einem befetteten Sieb) oder Dampfgarer etwa 12 Minuten garen. Mit heißer Butter übergießen, mit Mohn und Zucker bestreuen, sofort servieren. Sonst fallen sie zusammen und werden speckig.

Tipp: Man kann die Knödel auch im Wasser kochen, sie gehen nur nicht so schön auf wie über Dampf gegarte.
Unbedingt abdecken! Langsam köcheln lassen.
Weidling: große Plastikschüssel mit Griffe
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 22. Juli 2017

Fetacreme (wie vom Türken bzw. Griechen auf dem Markt - von mir entwickelt)





Zutaten

  • 200 g Feta-Käse (Schafs- oder Kuhmilch)
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Petersilie, frische, glatte
  • 1/2 Zweig/e Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2  Paprikaschote(n), rote (alternativ 1/2 TL Tomatenmark)
  •  Salz und Pfeffer, Pfeffer
  •  evtl. Milch oder Wasser nach Bedarf


Zubereitung

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf etwas Milch oder Wasser dazu geben, um die gewünschte streichfähige Konsistenz zu erreichen.

Schmeckt sehr gut zu aufgebackenem Fladenbrot, eignet sich aber auch zum Füllen von kleinen Peperoni, Kirschtomaten etc.

Jetzt noch zusätzliche Tipps / Anmerkungen:
Die Kräuter nur von den Zweigen zupfen und nicht per Hand klein hacken, sonst würden sie nachher zu fein gemixt.
Ich bevorzuge zum Färben der Creme die Paprikavariante, mit Tomatenmark ändert sich der Geschmack ein wenig. Will man die Creme hell lassen, lässt man natürlich beides ganz weg. Allerdings finde ich, dass die Paprikaschote dem Ganzen einen gewissen Pfiff gibt.
Mag man es scharf, kann man natürlich frischen oder getrockneten Chili dazu geben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Mohntorte





Zutaten

  • 60 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 750 ml Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 200 g Mohn, gemahlenen
  • 100 g Zucker
  • 125 g Margarine
  • 1 Becher Schmand
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 1 Becher Schmand
  • 80 g Zucker


Zubereitung

Von 60 g Margarine, 100 g Zucker, 1 Ei, 200 g Mehl und 1 TL Backpulver einen Teig bereiten und in eine gefettete Springform geben.
Belag: von 750 ml Milch, 2 P. Vanillepudding und 100 g Zucker einen Pudding kochen, den Mohn, die Margarine und 1 Becher Schmand hineinrühren, alles auf den Boden geben.

Im vorgeheizten E-Herd bei 175 Grad C ca. 40 - 50 min auf der untersten Schiene backen.
Guss: 1 Becher Schmand, 2 Eigelb, 80 g Zucker verrühren. 2 Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen geben und nochmals bei ca. 160 Grad C auf der mittleren Schiene ca. 20 - 30 min backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.