Sonntag, 15. Oktober 2017

Frischer Apfel-Windhauch





Zutaten

Für den Teig:

  • 6Eier
  • 12 ELwarmes Wasser
  • 10 ELZucker
  • 12 ELMehl
  • 1 Pck.Backpulver

Für die Apfelfüllung:

  • 750 mlWasser
  • 1 kgÄpfel
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • 16 ELZucker (oder nach Bedarf)

Außerdem:

  • 3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
  • 250 gButter
  • 500 mlSchlagsahne
  • Schokoladenraspeln zum Verzieren


Zubereitung

Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Portionsweise warmes Wasser und Mehl mit Backpulver dazugeben und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen. Den fertig gebackenen Teig auskühlen lassen.

Die Äpfel putzen und in dünne Scheiben schneiden. Diese zusammen mit Zucker und Wasser in einem Topf aufkochen. Man kann auch weniger Zucker als angegeben verwenden; die Menge hängt davon ab, wie süß die Äpfel sind. Bei milder Hitze so lange kochen, bis die Äpfel weich gegart sind.

Den Teig mit einer Gabel anstechen, mit dem Apfelsaft beträufeln und mit den Apfelscheiben belegen. Diese so verteilen, dass die gesamte Fläche bedeckt ist. Den restlichen Saft zurück in den Topf geben, nach Bedarf mit Wasser auffüllen, sodass man insgesamt 1 l Flüssigkeit hat. Dann das Puddingpulver dazugeben, gut umrühren, und zu einem dickflüssigen Pudding aufkochen.

In den warmen Apfelsaft-Pudding Butter unterrühren und sofort auf der Apfelschicht verteilen und glatt streichen. Den Kuchen erkalten lassen.

Die steif geschlagene Sahne darauf verstreichen und mit Schokoladenraspeln verzieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Creme torte





Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Pck.Blätterteig

Für die Creme:

  • 6 St.Eiweiß
  • 200 gZucker
  • 1 PriseSalz
  • 4 Pck.Puddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 1,15 lWasser
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • 250 mlSchlagsahne
  • 4 ELPuderzucker


Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Springform bereitstellen.
Blätterteig zu zwei runden Platten mit dem Durchmesser der Springform ausrollen. Eine Platte ganz backen und die andere zuerst in Dreiecke schneiden. So lange backen, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen.

Eiweiß, Zucker und Salz steif schlagen.

Puddingpulver und Zucker in Wasser aufkochen. (Für einen besseren Geschmack kann man auch Milch verwenden). Unter ständigem Rühren den Eischnee dazugeben. Noch ca. 3-4 Minuten kochen und mit dieser heißen Creme den gebackenen Blätterteig in der Springform bestreichen. Auskühlen lassen.

Sahne mit Puderzucker steif schlagen und dann auf der ausgekühlten Vanillecreme verstreichen.

Die gebackenen Blätterteig-Dreiecke darauf legen. Die Torte für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
In Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Freitag, 13. Oktober 2017

Minipizzen (12 - 13 Stück)





Zutaten

Für die Böden:

  • 1/2 kgMehl
  • 125 mlWasser
  • 125 mlMilch
  • 1 TLOregano
  • 1 TLSalz
  • 1 TLZucker
  • 5 ELÖl
  • 1 Pck.Trockenhefe

Für die Soße:

  • Ketchup (oder Tomatenmark)
  • Öl
  • Oregano
  • Zucker

Für den Belag:

  • Kochschinken
  • Rohschinken
  • Käse
  • Zwiebeln
  • Wurst
  • Paprika
  • Thunfisch
  • Champignons


Zubereitung

Alles zu einem Teig verarbeiten und gehen lassen. 12-13 kleine Kugel formen und noch kurz ruhen lassen, danach zu kleinen runden Pizzen mit Rand ausrollen.
Anschließend den Ketchup (oder Tomatenmark), etwas Öl und eine Prise Oregano und Salz zu einer Soße verrühren und die Minipizzen damit bestreichen.

Für den Belag kann jeder das verwenden, was er am Besten mag, z.B. Koch- oder Rohschinken, Käse, Zwiebeln, Wurst, Paprika, Thunfisch, Champignons oder Oliven.
Die Minipizzen auf ein Backblech mit Backpapier legen und goldbraun backen (bei 180°C). Guten Appetit!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.