Freitag, 13. Januar 2017

Apfelkuchen mit Zimt - Sahnehaube





Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver
  • 6 Äpfel, säuerliche (6-8 Stück)
  • 750 ml Apfelsaft
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 4 EL Zucker
  • 1 Becher Schlagsahne, evt. 2 Becher
  •  etwas Zimt
  • 6 Baiser, kleine


Zubereitung

Butter, Zucker, Mehl, Ei und Backpulver zu einem Mürbteig verarbeiten und den fertigen Teig im Kühlschrank kalt stellen. Den Teig in einer Springform verteilen und einen hohen Rand ziehen. Dann die Äpfel schälen, würfeln und auf dem Teig verteilen.
Für den Belag 2 Päckchen Vanillepudding und 4 EL Zucker in etwas Apfelsaft anrühren. Den restlichen Apfelsaft zum Kochen bringen und das angerührte Puddinggemisch unter den kochenden Apfelsaft rühren, kurz aufkochen lassen und über die Äpfel gleichmäßig verteilen. Das Ganze bei 180 Grad ca. 75 Minuten (oder 160 Grad Umluft für ca. 60 Minuten) backen.

Wenn der Kuchen ganz kalt ist (am besten einen Tag vorher backen, dann schmeckt er noch besser), die Sahne steif schlagen, auf dem Kuchen verteilen. Die Baisers in einen Gefrierbeutel geben, zerdrücken und über die Sahne krümeln. Mit etwas Zimt bestreuen.
Immer Sommer stelle ich den Kuchen noch in den Kühlschrank, dann schmeckt er erfrischend.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen