Donnerstag, 5. Januar 2017

Oreo Cookie Cheesecake (Käsekuchen mit amerikanischen Schokokeksen)





Zutaten

  Für den Boden:

  • 25 Stück(e) Kekse (Oreo Cookies), sehr gut zerkleinert
  • 4 EL Butter, zerlassen

  Für die Füllung:

  • 900 g Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 4 Ei(er)
  • 2 Eigelb
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL Vanille - Extrakt
  • 15 Stück(e) Kekse (Oreo Cookies), grob gehackt
  • 200 g saure Sahne
  • 20 g Zucker
  • 1 TL Vanille - Extrakt


Zubereitung

Für den Boden die Oreos am besten mit der Küchenmaschine (Metallklinge) sehr gut zerkleinern. Die geschmolzene Butter hinzufügen, die Masse dann in eine gefettete 26cm-Springform geben und am Boden und am Rand festdrücken. Kühl stellen. (Man kann die Oreos auch mit der Hand/Teigrolle/Holzhammer zerkleinern, dauert aber länger, da die Krümel wirklich klein sein sollten.)

Für die Füllung den Frischkäse mit dem elektrischen Handmixer cremig rühren. 200 g Zucker hinzufügen und ca. 3 Minuten weiter schlagen, bis die Creme schön „fluffy“ ist. Mehl hinzufügen. Beim weiteren rühren ein Ei/Eigelb nach dem anderen hinzufügen. Die Sahne und Vanille ebenfalls gründlich unter die Masse rühren.

Nun die Hälfte der Creme in die Springform auf den Boden geben, die grob gehackten Oreos darüber streuen und die restliche Creme wieder darüber. Einige Cookie-Krümel sollten hervorschauen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei ca. 220°C für 15 Minuten backen. Dann Temperatur auf ca. 110°C reduzieren und weitere 50 Minuten backen. Kuchen ggf. abdecken, damit er nicht dunkel wird. Nach diesen 50 Minuten den Kuchen sofort aus dem Ofen nehmen, Ofen auf 175°C hochheizen. Derweil die saure Sahne mit dem restlichen Zucker (ca. 50 g) und 1 TL Vanille verrühren. Die saure Sahne auf dem heißen Kuchen verteilen. Kuchen zurück in den 175°C heißen Ofen und noch mal für ca. 6 Minuten backen.

Kuchen auskühlen lassen und genießen!!

PS: Oreo Cookies bekommt man eigentlich da, wo es ein gutes Angebot an Amerikanischen Lebensmitteln gibt.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen