Montag, 27. Februar 2017

Amerikanischer Schokoladenkuchen





Zutaten

  • 160 g Kuvertüre, Zartbitter, (je bitterer desto besser)
  • 250 g Butter
  • 300 ml Espresso, stark, abgekühlt
  • 60 ml Whisky, (ersatzweise weiterer Espresso)
  • 400 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 m.-große Ei(er)
  •  Butter-Vanille-Aroma, einige Tropfen
  •  Fett, für die Form
  •  Puderzucker, zum Bestäuben


Zubereitung


Die Kuvertüre hacken, mit Butter, Kaffee und Whisky sanft(!) erwärmen, bis alles geschmolzen ist. In eine Schüssel füllen. Zucker darunter schlagen und rühren, bis er sich aufgelöst hat.
Ca. 30 Min. bkühlen lassen.

Den Backofen auf 125 Grad vorheizen.

Nach und nach gesiebtes Mehl, Backpulver und Salz unter die Schokomasse ziehen. Die Eier verquirlen und zusammen mit Butter-Vanille-Aroma unter den flüssigen Teig mischen.

Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben und bei 125 Grad 80 - 90 Minuten backen.
Danach etwas auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Besonders lecker schmeckt der Kuchen, wenn man dazu frische Früchte (Himbeeren, Heidelbeeren mit halb aufgeschlagener Bailey's-Sahne serviert. Bailey's-Sahne: In die flüssige Sahne etwas Bailey's und eventuell ein paar Prisen Kakaopulver geben, dann aufschlagen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen