Freitag, 3. März 2017

Rote Bete-Süßkartoffel Gratin





Zutaten

  • 750 g Rote Bete (möglichst frisch, nicht vorgegart)
  • 1 große Süßkartoffel(n)
  • 175 g Käse, geriebener / Gratinkäse
  • 1 Stück(e) Ingwer (nach Belieben, siehe Text)
  • 200 g Schmand oder Creme fraiche
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  •  etwas Salz
  •  etwas Pfeffer
  •  etwas Kreuzkümmel, (Cumin)
  •  etwas Zucker


Zubereitung

Rote Bete schälen und in sehr kleine Stücke schneiden, sie braucht sonst sehr lange bis sie gar ist. In einem Topf bei geschlossenem Deckel ca. 20-25 Minuten auf mittlerer Stufe garen, ggf. Kochzeit verlängern. Natürlich können Sie alternativ vorgegarte, eingeschweißte Rote Bete nehmen, sollte es keine frische geben.

Mit der Süßkartoffel genauso verfahren jedoch in etwas größere Stücke schneiden. Garzeit beträgt ca. 10-15 Minuten. Bitte unbedingt Gargrad überprüfen, Süßkartoffel sollte leicht bissfest sein.

Während das Gemüse vor sich hinköchelt, können Sie die "Sauce" vorbereiten. Hierzu hacken Sie Knoblauch und ein etwa daumennagelgroßes Stück Ingwer (geschält) ganz klein, mischen es mit dem Schmand (alternativ Creme fraiche) und der Sahne und schmecken alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cumin ab.

Schütten Sie das gegarte Gemüse ab und heizen Sie den Backofen vor.

Geben Sie Rote Bete und Süßkartoffelwürfel abwechselnd in eine passende Auflaufform (meine ist oval und ca. 22x30 cm groß) und gießen Sie die Sauce gleichmäßig darüber. Anschließend verteilen Sie den Käse, z. B. Gratinkäse, oder einfach Gouda darauf.

Ab in den Backofen bei ca. 160-170° Umluft ca. 15-20 Minuten bis der Käse goldgelb zerlaufen ist.

Dieses Gericht schmeckt aufgrund seiner leichten Süße auch Kindern! Natürlich sind Variationen möglich was die Gewürze angeht (nicht jeder mag Cumin oder Ingwer), allerdings rate ich jedem, es einfach mal so zu versuchen - kam bisher überall super gut an!

Variation fettarm:
Käse und Schmand in light Version wählen

Variation VEGAN:
mit Sojamilch und für Leute mit Laktoseintoleranz einfach Minus L Milch, Sahne etc, verwenden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen