Freitag, 30. Juni 2017

Tarte au Chocolat (schokoladige Sünde)





Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Vollmilchschokolade oder zartbitter, egal, wie viel %
  • 100 g Schokolade, gehackt
  • 100 g Puderzucker
  • 4  Ei(er)
  • 1 Pck. Schokoladenpuddingpulver oder 2 EL Speisestärke und 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  •  evtl. Kuchenglasur
  •  Fett für die Form


Zubereitung

Butter und Schokolade in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Kakaopulver, Speisestärke sowie Backpulver mischen. Wird Puddingpulver verwendet, wird weder Stärke noch Kakaopulver benötigt.

Eier, Vanillezucker, Salz und Zucker hell-cremig schlagen. Nun vorsichtig die Schokoladen-Buttermasse hinzugeben und kurz weiter schlagen (am besten langsam dazugeben), oder mit einem Löffel unterheben. Fein gehackte Schokolade unterrühren.
Nun als letztes das Kakaopulver-Stärkegemisch oder das Puddingpulver unter den Teig heben.

Den Teig in eine gut gefettete Spring- oder Tarteform füllen. Die Form in den vorgeheizten Ofen geben und bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.

Die Form nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, da der Kuchen direkt nach dem Backen noch relativ weich bzw. flüssig ist. Nach Belieben mit einem Guss verzieren.

Tipp:
Wer mag, kann anstatt der 100 g gehackter Schokolade auch schokolierte Kaffeebohnen oder gehackte Nüsse verwenden.
Man sollte die Schokolade verwenden, die man mag. Je bitterer die Schokolade, umso höher sollte man den Zuckeranteil ansetzen. D.h. bei 85%iger Schokolade sollte man gut 130 - 150 g Zucker verwenden, damit es nicht zu bitter ist. Wer es bitter mag, kann es aber auch bei 100 g Zucker belassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mittwoch, 28. Juni 2017

Limoncello - Joghurt - Eis





Zutaten

  • 250 ml Sahne
  • 300 g Joghurt
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Zitrone(n), Schale und Saft davon
  • 175 ml Likör (Limoncello, ital. Zitronenlikör)


Zubereitung


Die Sahne steif schlagen. Joghurt, Puderzucker, Zitronensaft, Zitronenschale und 75 ml Limoncello miteinander verrühren. Die Sahne unterrühren und die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen.

Zum Servieren mit Limoncello beträufeln.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Wurstsalat mit Radieschen





Zutaten

  • 1 Salatgurke(n)
  • 650 g Fleischwurst
  • 250 g Gouda oder Emmentaler
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1  Zwiebel(n)
  • 1 Tasse/n Brühe, klare oder Gemüsebrühe
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Pflanzenöl, neutrales
  •  Salz und Pfeffer
  •  Zucker
  •  n. B. Petersilie
  •  n. B. Schnittlauch


Zubereitung

Salatgurke schälen, achteln und würfeln. Fleischwurst längs vierteln und würfeln. Käse in entsprechend große Stifte oder Würfel schneiden. Radieschen waschen und achteln oder in Scheiben schneiden. Zwiebel fein hacken oder in Ringe schneiden.

Die Brühe, Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker sowie Petersilie, Schnittlauch und Pflanzenöl gut miteinander vermischen.
Die Sauce über die vorbereiteten Zutaten geben, alles locker mischen. Dann 60 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen, noch einmal abschmecken, servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Sonntag, 25. Juni 2017

Vanillequark mit Apfel-Birnen-Kompott





Zutaten

  • 2 kleine Birne(n), ca. 300 g
  • 1 großer Apfel, ca.300 g
  • 250 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 3 EL Wasser, oder Apfelsaft
  • 1  Vanilleschote(n)
  • 300 g Quark
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 150 ml Schlagsahne


Zubereitung

Die Birnen und den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Apfelsaft mit 25 g Zucker und den Fruchtstücken zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten einköcheln. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt! Puddingpulver mit 3-6 EL Wasser oder Apfelsaft glatt rühren. Angerührtes Pulver in die Grütze geben und nochmals etwa 1 Minute köcheln. Die Grütze vom Herd nehmen.

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit Hilfe eines Löffels das Mark herauskratzen. Das Mark in den Quark geben und glatt rühren. Die Vanilleschote auf keinen Fall entsorgen. In normalen Zucker eingelegt und etwas durchziehen lassen und schon hat man selbst gemachten Vanillezucker.

Sahnesteif und 25 g Zucker vermischen. Die Sahne steif schlagen und dabei den mit Sahnesteif verrührten Zucker einrieseln lassen. Die Sahne unter den Quark heben.

Abwechselnd Quarkcreme und Kompott in ein Glas Schichten. Eventuell mit Minze garnieren.

Tipp:
Wer mag kann auch gern ein paar EL Rosinen mit in die Grütze geben.
Ich gebe auch gern noch ein wenig Naturjoghurt in die Quarkmasse. So wird es noch etwas cremiger.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 24. Juni 2017

Erfrischende Sommer - Citrus - Torte





Zutaten

  • 1  Tortenboden, hell, selbst gebacken oder Fertigprodukt
  • 4 Blätter Gelatine
  • 500 g Quark, Magerstufe
  •  etwas Vanille, gemahlene
  • 1 Tüte/n Aroma, (Orangenzucker)
  • 75 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Orangenlikör
  • 300 g Sahne oder Cremefine
  • 2 Dose/n Mandarine(n)
  • 1 Pck. Götterspeise, Zitrone zum Kochen für 1/2 Liter Wasser
  • 500 ml Wasser
  • 3 EL Zucker
  • 80 ml Sahne
  •  etwas   Gelatine, (Sofortgelatine)
  •  einige Pistazien, gehackt


Zubereitung

Um den Tortenboden (Biskuit) einen Tortenring legen. Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Quark mit Vanille, Zucker, Orangenzucker, Zitronensaft und Orangenlikör verrühren. Die Gelatine abtropfen lassen und nach Packungsangabe auflösen (ich mache das in der Mikrowelle mit 50 % Leistung 40 Sekunden).

2 EL Quarkcreme in die Gelatine rühren, dann die Gelatine zum Quark geben und gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und mit den abgetropften Mandarinen unter die Quarkcreme heben. Diese Masse auf den Tortenboden streichen und ca. 3 Stunden kühl stellen.

Die Zitronengötterspeise nach Packungsangabe mit Wasser und Zucker aufkochen und abkühlen lassen. Auf die gelierte Tortencreme laufen lassen und wieder 3 Stunden kühlen.

Den Tortenring entfernen. Sahne mit Sofortgelatine steif schlagen und mit dem Spritzbeutel Sahnetuffs auf die Torte spritzen. Mit Pistazien verzieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erfrischender Pfefferminzsirup





Zutaten

  • 10 Stängel Pfefferminze, frische (kräftige Sorten wählen)
  • 1 Liter Wasser, kaltes
  • 25 g Zitronensäure
  • 700 g Zucker


Zubereitung

Die Zitronensäure mit dem Wasser in einem großen Topf verrühren. Die Minzestängel in das Wasser geben und ca. 24 Stunden stehen lassen.

Danach aufkochen lassen, dann abseihen. Das Minzwasser wieder erhitzen und den Zucker darin auflösen. Die Zucker-Minzwasser-Mischung 5 - 10 Minuten einkochen, so wird der Geschmack intensiver!.

Noch heiß in Flaschen füllen und verschließen.

Hält mindestens 6 Monate. Mit kaltem Mineralwasser vermischt ergibt der Sirup ein sehr erfrischendes Getränk für heiße Tage. Auch sehr gut für Kinder geeignet.

Für Likör: Den fertigen Sirup z. B. mit Obstler mischen. Evtl. noch mit Zitrone abschmecken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Freitag, 23. Juni 2017

Rhabarber - Kompott (Wie damals im Kindergarten ...)





Zutaten

  • 2 Stange/n Rhabarber
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  •  Zucker
  •  etwas Maisstärke


Zubereitung


Den Rhabarber waschen, wer will, kann ihn schälen aber die rote Außenhaut gibt später eine schöne Farbe. In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In wenig köchelndes Wasser geben, den Vanillezucker dazugeben und köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist, das geht recht schnell. Mit etwas Maisstärke andicken und mit Zucker abschmecken.

Mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren, schmeckt aber auch ohne.

Lecker, gesund und günstig!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Eistee mit Minze





Zutaten

  • 1000 ml Wasser, kochend
  • 2 Beutel Tee, schwarz
  • 2 Beutel Tee (Pfefferminztee)
  • 2 Beutel Tee (Früchtetee)
  •  Zitronensaft, frisch
  •  n. B. Zucker oder Süßstoff
  •  Eis - Würfel


Zubereitung

Die Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel herausnehmen und den Tee erkalten lassen. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren ein paar Eiswürfel zufügen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Donnerstag, 22. Juni 2017

24 - Stunden - Schichtsalat mit Ananas und Mandarinen (kalorienarm)





Zutaten

  • 1 Glas Sellerie, in Streifen
  • 1 großer Apfel, säuerlich
  • 1 Dose Mais
  • 6 Scheibe/n Schinken, gekochter
  • 5 Ei(er)
  • 3 Stange/n Porree
  • 2 Dose/n Mandarine(n)
  • 1 Dose Ananas
  • 1 Glas Miracel Whip Balance
  • 1 Pck. Käse (Gouda), gerieben, 30 % Fett


Zubereitung

Sellerie, Mais, Mandarinen und Ananas getrennt voneinander abgießen, Ananas in kleine Stücke schneiden.
Kochschinken in Würfel schneiden, Porree in feine Ringe schneiden und den Apfel auch in kleine Stücke schneiden.
Eier hart kochen, abschrecken und dann in feine Würfel schneiden.

Jetzt wird geschichtet:
- Selleriestreifen
- Äpfel
- Mais
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- Ananas
- Schinken
- Mandarinen
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- Eier
- 1/3 Miracel Whip drüber streichen
- 1/3 Porree
- geriebenen Käse
Aber NUR schichten, nicht verrühren!

Den Salat 24 Stunden durchziehen lassen!
Am Besten sieht es aus, wenn man ihn in einer großen Glasschüssel zubereitet!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Tiramisu-Kuchen (einfach und raffiniert)





Zutaten

  • 4  Ei(er), getrennt
  • 170 g Zucker
  • 3 EL Kaffee, schwarzer
  • 1 TL, gehäuft Vanillezucker
  • 1 Orange(n) (Bio), den Abrieb und Saft davon
  • 130 g Mehl
  • 65 g Butter, zerlassen

  Für die Füllung:

  • 20  Löffelbiskuits
  • 5 EL Milch
  • 2 EL Rum
  • 3 EL Orangenlikör
  • 10 EL Kaffee, schwarzer zum Beträufeln
  • 3 EL Rum zum Beträufeln

  Für die Creme:

  • 2 Pck. Quark
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Orangenlikör
  • 40 g Zucker oder Agavendicksaft
  •  etwas Kakaopulver zum Bestäuben


Zubereitung

Die Eiweiße sehr fest schlagen und dann den Zucker langsam einrieseln lassen. Eigelbe, Vanillezucker, Kaffee und Orangenschale und -saft unterrühren. Das Mehl unterheben und die zerlassene Butter vorsichtig dazugeben.

Die Hälfte der Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Pfanne legen. Milch, Rum und Orangenlikör mischen, die Löffelbiskuits tränken und auf den Teig legen. Dann mit der zweiten Teighälfte abdecken. Bei 170°C ca. 25 Minuten backen und auskühlen lassen. Den Kuchen mit der Kaffee-Rum-Mischung beträufeln.

Für die Creme die Schlagsahne steif schlagen. Den Quark mit den übrigen Zutaten gut verrühren und die Sahne unterheben. Auf den Kuchen streichen und mit Kakao bestäuben. Am besten schmeckt er am nächsten Tag.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 17. Juni 2017

Bärlauch-Kartoffelgratin





Zutaten

  • 500 g Kartoffel(n)
  • 10 g Butter
  • 50 g Bärlauch
  • 100 g Sahne
  • 200 ml Milch
  • 90 g Käse (z.B. Greyerzer) am Stück, fein gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Butter für die Form


Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Bärlauch unter fließendem Wasser waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Beides vermischen und nach Bedarf salzen. Die Kartoffelscheiben anschließend dachziegelartig in eine gebutterte Auflaufform schichten.

Sahne und Milch in ein hohes Rührgefäß füllen, verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den geriebenen Käse zugeben und verrühren. Diese Sahnemischung über die Kartoffeln gießen.Im heißen Backofen auf der mittleren Einschubhöhe ca. 35-40 Min. goldgelb backen.

Tipp: Eine halbfest kochende Kartoffelsorte eignet sich hierfür am besten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Yum Yum - Salat (Eisbergsalat mit Asia Nudelsnack, Mandelstiften und Sonnenblumenkernen)





Zutaten

  • 1 Eisbergsalat oder 1 m.-großer Chinakohl
  • 1 kleine Zwiebel(n)
  • 2 Beutel Nudeln (Asia Instant-Nudelsnack Huhn)
  • 100 g Mandelstifte
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 1/2 Tasse Öl
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Essig
  • 4 TL Zucker
  • 1 TLSalz
  • 1 TL Pfeffer


Zubereitung

Zuerst röstet man die Mandelstifte und die Sonnenblumenkerne zusammen in einer beschichteten Pfanne ohne Ölzugabe goldgelb an. Anschließend in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.
Danach schneidet man den Eisbergsalat in Rauten (kleine Vierecke) oder den Chinakohl in Streifen und wäscht und schleudert ihn. Die Zwiebel schält man und schneidet sie anschließend in feine Würfel (wer keine Zwiebel verträgt, kann sie auch weglassen).

Nun Öl, Wasser, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer zusammen in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Den Asia Nudelsnack öffnen und die Gewürzmischung unterrühren. Die beiliegenden Nudeln mit der Hand klein drücken und zu dem Dressing geben. Etwa 20 Minuten ziehen lassen.Zum Schluss den Salat mit der Zwiebel in eine Schüssel geben, das Dressing dazu und untermengen. Zum Schluss die Mandelstifte und Sonnenblumenkerne zugeben und alles vermischen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Party Wraps mit Frischkäse und Putenbrust





Zutaten

  • 5 Tortilla(s)
  • 10 Scheibe/n Putenbrust - Aufschnitt, dünn geschnitten
  • 1 Beutel Salat, gewaschen, zum Verzehr fertig (4 Jahreszeiten)
  • 1 Pck. Frischkäse (India)
  • 1 Glas Remoulade
  • etwas Ketchup
  • Sambal Oelek


Zubereitung

Die Wraps auslegen und dünn in der Mitte mit dem Frischkäse Sorte India bestreichen. Am Rand je 2 cm rundherum nicht mit bestreichen. Darauf die Salatmischung 4 Jahreszeiten geben. Ein wenig Remoulade auf den Salat geben. Dann jeden der Teigfladen mit 2 Scheiben Putenbrust belegen.

In einer Schüssel ein wenig Ketchup mit Sambal Oelek vermischen und die Putenbrustscheiben dünn damit bestreichen. Die Tortillas vorsichtig eng aufrollen. Kann dann so im ganzen Stück als Snack serviert werden, oder in Scheiben aufgeschnitten als Fingerfood.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Joghurt - Bombe





Zutaten

  • 500 g Naturjoghurt
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft, oder etwas geriebene Zitronenschale
  • 500 g Beeren, TK oder frisch, z. B. Beerenmischung, Himbeeren, Erdbeeren
  • n. B. Zucker


Zubereitung

Einen Tag vorher Joghurt, Zucker, Vanillinzucker und Zitrone verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Ein Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen.Am anderen Tag die Joghurtmasse aus dem Sieb auf eine Platte stürzen.

Gefrorene Früchte auftauen. Einige zum Dekorieren beiseite legen. Die Hälfte der Früchte pürieren, den Rest ganz dazu geben. Nach Geschmack mit Zucker nachsüßen. Die Joghurtbombe mit Früchten umlegen und dekorieren.Ein einfaches Rezept, mit dem man bei Gästen schwer Eindruck machen kann. Lässt sich gut vorbereiten, sieht toll aus und schmeckt sehr gut. Besonders beliebt im Sommer.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Buttermilch - Zitronenmousse





Zutaten

  • 5 Blätter Gelatine
  • 2 Zitrone(n), den Saft davon
  • 500 ml Buttermilch
  • 75 g Puderzucker
  • 400 g Schlagsahne


Zubereitung


Zitronen auspressen und Saft erwärmen. Gelatine in dem gut warmen (nicht kochenden) Zitronensaft auflösen. Mit Buttermilch und Puderzucker verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. 8-10 Stunden kalt stellen.

Mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen und z.B. auf einem Spiegel aus Fruchtsoße (aus pürierten Früchten) und/oder mit frischer Minze anrichten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeer - Parfait





Zutaten

  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Orange(n), davon Saft und Schale
  • 125 g Zucker
  • 750 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 6 cl Orangenlikör

  Zum Verzieren:

  •  Erdbeeren, halbiert
  •  Kiwi(s) in Scheiben
  •  Minze


Zubereitung


Erdbeeren grob würfeln, mit Orangensaft, -schale und 50g Zucker 3 Min. leicht köcheln lassen. Pürieren, durch ein Sieb streichen, beiseite stellen. Sahne mit Sahnesteif und 75g Zucker steif schlagen. Erdbeerpüree und Likör unterheben. In eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kastenform füllen. Mindestens 8 Std. gefrieren lassen.

Form kurz in heißes Wasser tauchen, Parfait auf eine Platte stürzen, in Scheiben schneiden. Mit halbierten Erdbeeren, Kiwischeiben und Minze garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Freitag, 16. Juni 2017

Caipirinha-Bowle





Zutaten

  • 12  Limette(n)
  • 1 1/2 Liter Mineralwasser, eiskalt
  • 1 Honigmelone(n)
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Cachaca (Schnaps aus Zuckerrohr)
  • 2 Flaschen Sekt, trocken, eiskalt


Zubereitung


Von 3 Limetten die Schale abreiben. 100 ml Saft aus 5 - 6 Limetten auspressen. 300 ml Mineralwasser mit dem Limettensaft und der Schale mischen, in Eiswürfelbehälter geben und über Nacht einfrieren.

Die Honigmelone halbieren und Kugeln ausstechen.
6 Limetten achteln, mit dem braunen Zucker mischen und zerstoßen, Melonenkugeln und Zuckerrohrschnaps zugeben und 3 Std. kaltstellen.

Vor dem Servieren restliches Mineralwasser, Sekt und Eiswürfel zur Limettenmischung geben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Eierlikör nach DDR-Tradition





Zutaten

  • 8 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 375 ml Kondensmilch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 ml Rum, 54%ig


Zubereitung

Zuerst die Eidotter und den Vanillezucker schaumig schlagen, langsam den Puderzucker unterrühren und die Kondensmilch dazugeben. Nun langsam den Rum unterrühren (je nachdem wie "alkoholisch" ihr den Eierlikör mögt, könnt es auch ein bissel mehr sein...). Das Ganze wird nun im Wasserbad langsam erhitzt. Das geht am besten, wenn man einen kleineren Topf in einen größeren stellt. Dabei immer wieder umrühren. Solange bis es schön dickflüssig wird, aber es sollte auf keinen Fall kochen!

Noch warm in Flaschen abfüllen und diese nicht ganz voll machen, weil der Eierlikör beim Abkühlen noch fester wird und man oftmals noch mit Milch oder Rum auffüllen muss, um ihn wieder aus der Flasche zu kriegen.

Ergibt etwa eine 0,7 l und eine 0,5 l Flasche, also 1,2 l.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Sonntag, 11. Juni 2017

Spargel - Erdbeer - Salat





Zutaten

  • 750 g Spargel, weiß
  • 750 g Spargel, grün
  •  Salz
  • 250 g Erdbeeren
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Balsamico, weiß
  • 2 EL Öl
  • 150 g Rucola
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 TL Basilikum, getrocknet
  •  Basilikum, frisch


Zubereitung

Weißen Spargel schälen, untere Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen, Enden abschneiden. Weißen Spargel in Salzwasser 15 Minuten garen, nach 5 Minuten Kochzeit den grünen Spargel zufügen.
Beeren halbieren oder vierteln.

Zucker karamellisieren, unter Rühren mit 100 ml heißem Wasser und heißem Essig ablöschen (Vorsicht, spritzt leicht), aufkochen, 5 - 7 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Basilikum würzen. Öl darunter schlagen.
Spargel abtropfen, Rauke und Spargel schön auf Tellern arrangieren. Die Beeren verteilen. Vinaigrette darüber gießen, bis zu 30 Minuten ziehen lassen.
Mit Pinienkernen bestreuen, Pfeffer darüber mahlen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 10. Juni 2017

Albertos dünnes Pizzabrot





Zutaten

  • 150 g Weizenmehl, Type 405
  • 350 g Mineralwasser, (Sprudelwasser Classic)
  • 400 g Mozzarella, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 6 g Salz


Zubereitung

Backofen erst mal auf 220° vorheizen.
Dann alle Zutaten, außer Mozzarella, solange verquirlen, bis keine Knubbel mehr zu sehen sind.

Ein Backblech mit etwas Öl einreiben. Mozzarella mit dem Teig vermischen und alles auf das Blech geben. Ein Paar Tropfen Olivenöl ebenfalls darauf verteilen und das Blech in den Ofen schieben.

Circa 30 Minuten mit Heißluft auf 200°-220° backen

Es schmeck wirklich gut und es macht sehr wenig Arbeit. Als Snack oder als Begleitung zu Salate ist es ideal.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdbeer-Raffaello-Torte





Zutaten

  • 3 Ei(er)
  • 115 g Zucker
  • 2 Tropfen Aroma (Backöl)
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Konfekt (Raffaellos)
  • 500 g Erdbeeren
  • 600 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 25 g Kokosraspel


Zubereitung

Die Eier trennen. Die Eiweiß mit 3 EL Wasser steif schlagen. 100 g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis er sich aufgelöst hat. Die Eigelb unterheben. Backöl zufügen. Mehl, Stärke und Backpulver auf die Schaummasse sieben und unterheben. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft:150 °C) 25 - 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Den Boden einmal quer durchschneiden.

10 Raffaellos in Stücke schneiden. Die restlichen Raffaellos kühl stellen. 250 g Erdbeeren würfeln. 300 g Sahne mit dem restlichen Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und Sahnefestiger steif schlagen. Erdbeeren und Raffaellostücke unterheben. Die Masse kuppelartig auf den unteren Boden streichen. Mit dem zweiten Boden bedecken, die Seiten vorsichtig nach unten drücken. Die Torte ca. 30 Minuten kühl stellen.

Die Kokosraspel rösten. Die restlichen Erdbeeren, bis auf eine für die Tortenmitte, in Scheiben schneiden. Die übrige Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Die Torte mit gut der Hälfte der Sahne bestreichen und mit Kokosraspeln bestreuen. Die Erdbeerscheiben als Kranz an den Kuppelrand legen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Torte mit Sahnetuffs, den restlichen Raffaellos und der letzten Erdbeere verziert servieren.

Die Kalorienangabe bezieht sich auf 1 Stück von 16.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apfel - Kirsch - Blechkuchen nach Oma Bärbel





Zutaten

  • 1 1/2 kg Äpfel
  • 1 Zitrone(n)
  • 1 Glas Kirsche(n)
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise(n) Salz
  • 5 m.-große Ei(er)
  • 375 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 EL Mineralwasser
  • 100 g Mandel(n) (Blättchen)
  • 1 EL Puderzucker
  •  Fett, fürs Blech


Zubereitung

Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. In Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.

Die weiche Butter oder Margarine, Zucker, Vanille-Aroma und Salz mit einem Mixer (Handrührgerät) cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Zuletzt das Mineralwasser unterrühren.

Den Rührteig auf ein gefettetes Backblech (ca. 36x40 cm ) streichen.

Die Apfelspalten und Kirschen auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 200° ( Umluft 175° ) 30-40 Minuten backen.
Ca. 15 Minuten vor dem Ende der Backzeit mit den Mandeln bestreuen.
Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Freitag, 9. Juni 2017

Eierlikör - Gugelhupf





Zutaten

  • 5 Ei(er)
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 250 ml Eierlikör
  • 250 ml Öl
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  •  Fett und Semmelmehl für die Form


Zubereitung


Eier, Vanillezucker und Puderzucker dickschaumig schlagen. Eierlikör und Öl langsam unterrühren, anschließend Mehl, Speisestärke und Backpulver unterziehen, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Masse in eine gefettete und mit Semmelmehl ausgestreute Backform geben. Bei 175°C backen.
Der Kuchen ist schön saftig.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Dienstag, 6. Juni 2017

Brasilianische Fischpfanne mit Reis





Zutaten

  • 300 g Garnele(n), groß, geputzt, frisch oder TK
  • 800 g Fisch (gemischter Seefisch oder Filet), geputzt, frisch oder TK
  • 1/2 Zitrone(n)
  • 5 Knoblauch
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 Paprikaschote(n)
  • 1 kg Tomate(n), aromatisch
  • 4 EL Palmfett (Palmöl)
  • 1 Dose Kokoscreme, ungezuckert
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 EL Oliven
  • 6 EL Olivenöl
  • 300 g Reis, parboiled
  • Salz
  • 1 TL Sambal Oelek


Zubereitung

Fische säubern und bei den Garnelen den schwarzen Darmanteil entfernen. Fische und Garnelen in eine Schüssel geben und mit dem Saft der halben Zitrone, 4 durchgedrückten Knoblauchzehen und etwas Salz vermischen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.
Eine große Pfanne erhitzen. 4 EL Olivenöl darin heiß werden lassen und die Fische und Garnelen darin von allen Seiten anbraten. Dann wieder aus der Pfanne entnehmen und beiseite stellen.
Zwiebel in groben Scheiben in dem restlichen Fett dünsten,

Paprika (in Ringe geschnitten) zugeben und weiterdünsten. Die klein geschnittenen Tomaten und 1 TL Salz zugeben. Alles zu einer Soße kochen lassen (15-20 Minuten).
Das Palmöl, die Kokoscreme und den klein geschnittenen Koriander untermischen und gut verrühren. Mit Salz und Samal Oelek abschmecken. Die Fische und Garnelen zugeben und bei niedriger Stufe gar ziehen lassen.
Für den Reis zuerst eine zerdrückte Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl anbraten. Dann den trockenen Reis zugeben und glasig werden lassen. Nach einigen Minuten mit der doppelten Menge heißem Wasser (600 ml) aufgießen, 1 TL Salz unterrühren, abdecken und bei kleiner Hitze 25 Minuten fertig garen (dabei nicht mehr umrühren).
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Sonntag, 4. Juni 2017

Erdbeertortentraum





Zutaten
Portionen: 16
Für das Biskuit:

  • 4 Stück Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 4 Stück Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 50 g Maizena
  • 1/4 TL Backpulver
  • 50 g Erdbeermarmelade
  • 50 g Rama Cremefine zum Verfeinern

Für die Creme:

  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1/2 l Milch
  • 2 Flaschen Rama Cremefine zum Schlagen
  • 3 Packungen Vanillezucker

Für die Füllung und Garnitur:

  •  750 g Erdbeeren
  • 25 g Pistazien (gehackt)


Zubereitung

Für den Erdbeertortentraum die Eigelb und 4 EL warmes Wasser mit dem Schneebesen des Mixers dickschaumig schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, so lange weiterschlagen bis eine dickcremige Masse entstanden ist.

Eiweiß mit Salz zu sehr steifen Schnee schlagen und auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Maizena und Backpulver vermischen, über den Eischnee sieben und alles vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und einmal quer durchschneiden.

Marmelade und Rama Cremefine zum Verfeinern verrühren und die untere Hälfte damit bestreichen.
Den Pudding nach Packungsanweisung mit der Milch zubereiten und auskühlen lassen.
Rama Cremefine zum Schlagen mit Vanillezucker steif schlagen, kalt stellen.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Ca. 2/3 der Früchte achteln, die anderen in Scheiben schneiden.

Den Pudding löffelweise unter die Rama Cremefine zum Schlagen ziehen, dann die Erdbeerstücke unter 1/3 der Creme heben. Die Erdbeer-Creme-Füllung auf dem Tortenboden verteilen, glattstreichen und mit der oberen Bodenhälfte abdecken. Die restliche Creme auf der Torte und um den Rand herum verstreichen.

Den Rand der Tortenoberfläche mit den Pistazien bestreuen und die Torte mit den Erdbeerscheiben fächerartig belegen und den Rand mit Pistazien bestreuen. Die Erdbeertortentraum bis zum Servieren kalt stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 3. Juni 2017

Curryrahm - Nudeln mit Hackfleisch





Zutaten

  • 2 Möhre(n)
  • 250 g Nudeln, kurze
  •  Salz
  •  Pfeffer
  • 1  Zwiebel(n)
  • 1 Stange/n Lauch
  • 1 EL Öl
  • 300 g Hackfleisch, gemischt
  •  Curry
  • 200 g Schlagsahne
  • 125 ml Brühe


Zubereitung


Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Nudeln bissfest kochen. Möhrenwürfel 5 Min. vor Ende der Garzeit zufügen. Alles gut abtropfen lassen. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Lauch in Ringe schneiden. Hackfleisch im Öl anbraten mit Salz und Pfeffer würzen,

 aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln anbraten, Lauch mit andünsten. Mit Curry würzen und mit Brühe und Sahne ablöschen. Etwas einkochen. Nudeln und Hack zufügen. Evtl. noch mal abschmecken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Freitag, 2. Juni 2017

Zitronenkuchen mit Sauerrahm (geht auch mit Schmand oder Creme fraiche)





Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise(n) Salz
  • 100 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 100 g Zucker, braun
  • 4 Ei(er)
  • 180 g Sauerrahm
  • 1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale und Saft
  •  Kuchenglasur


Zubereitung

Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen, beiseite stellen.
Margarine mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier eines nach dem anderen gut untermischen, schlagen, bis es schaumig ist. Sauerrahm, Zitronenschale und Saft untermischen.
Die Mehlmischung dazu, verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Menge ist berechnet für eine Springform von 26cm
Backen bei 170° Umluft, ca. 40 Minuten.

Ich mache jeweils noch einen Guss aus Puderzucker, Zitronensaft und etwas Milch, und gieße ihn über den noch warmen Kuchen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Butterkeks - Pudding - Nachspeise





Zutaten

  • 1 Pck. Puddingpulver, (Geschmack je nach Wahl)
  • 1/2 Liter Milch
  •  Kekse (Butterkekse)


Zubereitung


Pudding nach Packungsangabe zubereiten.
Eine (Auflauf-) Form mit Butterkeksen auslegen und eine Schicht Pudding auf die Kekse geben. Abwechselnd Kekse und Pudding schichten, solange bis der Pudding aufgebraucht ist.

Die letzte Schicht sollte Pudding sein!
Die Form ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.